P52-KW4: Als ich klein war…

ICH hatte früher ja immer die verschiedensten Berufswünsche und Vorstellungen, was ich einmal werden würde. Da waren selbstverständlich auch die typischen Kleinmädchenträume dabei, wie Sängerin und Tänzerin. Aber später kamen dann auch ausgefallenere Vorstellungen dazu. Eine Zeit lang wollte ich unbedingt Regisseurin werden, was dann aber ziemlich schnell wieder abgelöst wurde, von dem Wunsch, eine Geschichtenerzählerin zu sein. Letztendlich ist dann doch eine Rechtsanwaltsfachangestellte aus mir geworden  – und damit fühle ich mich auch ganz wohl ;-)

Hank hatte allerdings immer nur einen Wunsch. Freilich kann er sich da nun nicht mehr daran erinnern…

Waschbeckenkapitän!

P52-KW1: Schnappschuss

Ich hatte mal eine kleine Geschichte in groben Zügen im Kopf, der ich einfach den Namen „Das Kichern der Felsenhexe“ gegeben hatte. Leider habe ich nie mehr als den Anfang aufgeschrieben bekommen, aber vielleicht komme ich am Ende des Jahres ja mit der Hilfe des Projekts weiter. Wer weiß…

Und hier kommt der Schnappschuss meiner Figur:

Hank Smythe - Pirat ohne Gedächtnis

Wie die Geschichte beginnt…

Es war eine stürmische Nacht als der Anführer der Piraten, ein kräftig gebauter Mann mit einem leichten Bart, im Lichtschein der Fackeln sein Boot vertäute. Tief in Gedanken versunken stand er einige Minuten reglos in der Dunkelheit. Von dem unförmigen Felsen, der hoch oben über dem Fluss thronte, hörte er wie so oft ein eigentümliches Lachen, das ihn verwirrte und ihm die Sinne vernebelte. Er fragte sich, woher die stille heimliche Erregung kam, die ihn bei diesem grässlichen Geräusch immer wieder aufs neue überkam. Manchmal fühlte er eine Ahnung, eine entfernte Erinnerung in sich aufkeimen. Ein junges hellhäutiges Mädchen, das ihn durch einen Nebel hindurch anlächelte. Doch er hatte das unbestimmte Gefühl, dass das Lächeln nicht ihm galt. Wer war sie? Er erinnerte sich nicht.