Shopping-Stöckchen

Nachdem es ja hier sonst nix zu lesen gibt, habe ich mal schnell beim Worti reingespitzt und sein Stöckchen mitgenommen..

Du bist im Geschäft unterwegs. Landet auch was in deinem Korb, das nicht auf der Liste stand?
So gut wie immer. Ich kann mich nur selten an meine Liste halten, obwohl ich eigentlich immer eine dabei habe.

In welcher Ecke des Supermarkts hältst du dich am liebsten auf?
Beim Schokopudding. Da kämpfen dann immer das Engelchen und das Teufelchen. Meistens gewinnt Letzteres..

Was landet automatisch immer in deinem Korb?
SCHOKOPUDDING!!

Durchschnittlicher Preis, den du ausgibst?
Keine Ahnung. Das kommt drauf an.. vielleicht so zwischen 20 und 60 Euro? Je nachdem..

Bar oder Karte?
Immer bar. Habe erst einmal mit Karte bezahlt bisher, und das auch nur, weil ich einen Euro zu wenig einstecken hatte.

Könntest du den Laden blind durchgehen und trotzdem die richtigen Dinge einpacken?
Ich weiß genau, in welchem Gang alles steht, aber blind die richtigen Sachen einpacken – nein. Da müsste wirklich über längere Zeit alles am gleichen Platz stehen. Und es wird bei uns ständig irgendwas umgebaut oder umgeräumt.

Um welchen Gang machst du einen großen Bogen?
Wein und Alkohol.

Hamsterkäufe?
Nein, nicht mehr. Das nimmt nur Platz weg und außerdem wären gerade die gehamsterten Süßigkeiten schneller weg als alles andere. Hier wird also nix gehamstert, sondern alles gleich verputzt.

Was hast du dich noch nie getraut einzukaufen?
Ähm….  Sag ich nicht  :rotwerd:

Spar- oder Qualitätsmarke?
Hauptsächlich Spar. Warum mehr bezahlen, wenn es auch günstiger geht??!!

Kaufst du Zeitschriften/Bücher im Supermarkt oder im Fachhandel?
Mal so, mal so.

Wechselst du die Schlange, wenn eine neue Kasse aufmacht?
Wenn es einen großen Unterschied macht, dann ja. Ansonsten eher nicht. Ich wundere mich immer, wie plötzlich die Leute an eine andere Kasse rennen und am Ende stehen sie da genauso lang an, wenn nicht gar noch länger.

10 Dinge die mir peinlich sind

Dinge, die einem peinlich sind, will man ja meistens vor aller Welt geheim halten und auf keinen Fall preisgeben. Nicht so Andi – er hat eine Liste gemacht mit zehn Dingen, die ihm wirklich peinlich sind. Und nun, in einem blinden Anfall von Mut, habe ich beschlossen mir diese Liste mal zu schnappen und Euch zehn Dinge zu nennen, die mir extrem peinlich sind. Ob ich die Liste voll bekomme oder ob es sogar noch mehr werden könnten… wir werden es ja gleich feststellen!

1. Die beiden einzigen Konzerte auf denen ich bisher war: Rolf Zuchowsky im Alter von ca. 6 Jahren und Kelly Family im Alter von ungefähr 12 Jahren.

2. Wenn ich vor größerer Runde etwas gefragt werde, werde ich rot.

3. Ich habe Angst vor dem Zahnarzt.

4. Ich kann nicht tauchen.

5. Ich habe eine hohe, piepsige Stimme, wenn ich nervös oder unsicher bin.

6. Ich habe mich früher während der Vorbereitung auf die Erstkommunion immer vor dem Beichten gedrückt, indem ich mich im nahen Wald versteckt habe, als mich meine Cousine zur Beichte abholen wollte.

7. Ich habe in der Grundschule immer schlechte Noten kassiert, weil ich der Meinung war, dass die Lehrerin ja nicht alles wissen muss was ich weiß (und deshalb bei vielen Aufgaben in Tests überhaupt nichts hingeschrieben habe).

8. Ich habe ein ausgesprochen schlechtes Gespür für Mode und handele mir schonmal ein Kichern von Passanten ein, wenn ich mit rot-weißen Freizeitschuhen und meiner Regenjacke daherkomme.

9. Ich werde nach dem Genuss von Alkohol sehr schnell müde und bin auch schon des Öfteren im Sitzen oder mit dem Kopf auf dem Tisch in Restaurants eingeschlafen. Das ist mir aber auch schon ohne Alkohol passiert; bloß, weil ich müde war.

10. Ich laufe bei Liebes- oder Sexszenen zuhause oder im Kino immer dunkelrosa an.

Und was ist Euch so peinlich?! :oops:

„Wenn ich nicht ich wäre, wäre ich …“

Hier habe ich ein nettes Stöckchen beim Stöbern gefunden, das ich so interessant fand, dass ich es mitnehmen musste..

…ein Monat: Oktober, denn in diesem bin ich geboren. Außerdem mag ich die Herbstfarben so gerne!
…ein Wochentag: Montag, denn dann ist mein wöchentliches Aikido-Training!
…eine Tageszeit: das Morgengrauen, denn dann ist das Licht am Schönsten und die Seele erwacht!
…ein Planet: die Venus!
…ein Meerestier: ein Delfin!
…eine Richtung: oben!
…eine Zahl: 40, denn dann hat man schon viel gesehen und erlebt und lässt sich nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen
…ein Kleidungsstück: ein T-Shirt – gemütlich und bequem!
…ein Schmuckstück: ein Ring mit einem kleinen türkisfarbenen Stein
…eine Kosmetik: Fußbalsam! Die Füße sind der Sockel auf dem wir stehen..
…eine Blume oder eine Pflanze: ein Weihnachtsstern – wunderschön und giftig
…eine Flüssigkeit: Wasser, denn ohne gäbe es kein Leben!
…ein Baum: Ahorn!
…ein Vogel: ein Rabe! Mein Glücksvogel..
…ein Möbelstück: ein Sessel – bequem und eng!
…ein Wetter: eine sternenklare Nacht
…ein mythisches Wesen: eine Nymphe
…ein Tier: eine Katze – eigensinnig und verschmust
…eine Farbe: rot!
…ein Element: Luft!
…ein Auto: ein Jeep
…ein Lied: „Es ist wunderschön, Delfin zu sein“ (aus Tabaluga und Lilli)
…ein Film: Der Club der toten Dichter!
…eine Filmfigur:  Pippi Langstrumpf, denn die macht was ihr gefällt!
…eine Stimmung: hoffnungsvoll
…ein Körperteil: eine Hand!
…ein Gesichtsausdruck: verschmitzt
…ein Schulfach: Englisch
…ein Gegenstand: ein Buch!
…ein Wort: Lachen
…ein Körpergefühl: Behaglichkeit
…ein Knabbergebäck: Pistazie!
…eine Sportart: Aikido; wegen der runden Bewegungen und der Absichtslosigkeit des Tuns
…eine Droge: Schokolade! verführerisch und unglaublich gut..
…ein Getränk: heiße Schokolade!
…eine Eissorte: Stracciatella!
…eine österreichische Stadt: Wien!
…ein Märchen: Der standhafte Zinnsoldat
…ein Spielzeug: die selbstgemachten Bausteine von meinem Papa, weil sie mit viel Liebe gemacht sind!
…ein Land: Griechenland, wegen seiner reichen Götterwelt!

Blog-Stöckchen

Beim lieben Wortman habe ich ein Stöckchen eingefangen und mitgenommen. Also frisch ans Werk…

1. du besuchst einen neuen blog. was liest du als erstes?
Die Startseite

2. interessiert dich die „über seite“ falls vorhanden, weil du etwas über die person erfahren möchtest die da schreibt?
Ja, immer! Ich will schließlich wissen, mit wem ich es zu tun habe.

3. schaust du dir auch die vorherigen einträge an oder nur den aktuellsten?
Alle Einträge, die sich auf der Startseite befinden sehe ich mir auch an. Bei Zeitmangel speichere ich die Seite meist in den Favoriten und sehe sie später durch.

4. liest du manchmal im archiv?
Meistens nicht. Wenn, dann wühle ich schon eher in den Kategorien!

5. hälst du ein gästebuch fuer überflüssig?
Gästebücher finde ich prima und überhaupt nicht überflüssig. Man kann einfach mal einen netten Gruß dalassen, auch wenn man zum eigentlichen Thema nichts zu sagen hat.

6. müssen dich die farben und die gestaltung eines blogs ansprechen damit du ihn wieder besuchst?
Nein, mich müssen vor allem die Themen interessieren und der Schreibstil.

7. bist du eher ein blog-abonnent und wartest gespannt auf den nächsten eintrag oder besuchst du einen bestimmten blog nur bei deiner ausführlichen blogrunde?
Ich habe einen Feedreader, den ich allerdings nicht mehr benutze. Es ist viel persönlicher, die Blogs in meiner Blogroll selbst zu besuchen. Und so macht es auch am meisten Spaß!

8. wie lange bloggst du schon?

Seit November 2008 auf WordPress und davor ca. 8 Monate auf over-blog. Für die ganz genauen: Seit dem 30.03.2008 ;-)

9. was findest du interessanter, ein blog oder ein forum?
Interessanter finde ich auf jeden Fall ein Blog. Um Aktivitäten oder anderes zu koordinieren ist aber ein Forum besser.

10. hast du schon mal schlechte erfahrungen mit dem bloggen gemacht?
Nein, noch nie!

11. findest du es unhöflich wenn du schon einige male einen blog besucht hast, aber keinen gegenbesuch bekommst?
Nein. Ich freue mich immer über einen Gegenbesuch, aber das ist nicht der Grund, warum ich auf einem Blog kommentiere.

12. liest du die kommentare die andere vor dir geschrieben haben?
Ja, meistens schon! Allerdings kommentiere ich erst und sehe mir die anderen Kommentare dann danach an.